Update Gastroenterologie und Hepatologie

04. September 2019

Ärztliche Fortbildung

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie ganz herzlich zu unserer traditionellen gastroenterologischen Fortbildungsveranstaltung in das AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS einladen.

Auch in diesem Jahr hoffen wir, ein interessantes und vielseitiges Programm anbieten zu können, in dem wiederum wichtige tägliche klinische Probleme und praktische Fragen aufgegriffen werden sollen.
Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr im Bereich des Gastrointestinaltraktes. Wir wollen insbesondere die zweithäufigste Tumorerkrankung in Deutschland, das kolo-rektale Karzinom, beleuchten. Hier soll ein Leitlinien-basierter Überblick über den aktuellen Standard in der Darmkrebsvorsorge sowie der operativen und medikamentösen Therapie gegeben werden. Auch ein Ausblick in die Zukunft einschließlich der roboterassistierten Chirurgie ist vorgesehen.

Die Sprue und Nahrungsmittelunverträglichkeiten betreffen heute einen Großteil unserer Patienten und beschäftigen uns täglich in der klinischen Praxis. Auf dem Gebiet der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen haben sich auch im letzten Jahr vielfältige interessante Veränderungen ergeben.

Wir wollen versuchen, praktische Anleitungen und Hinweise für Ihre tägliche Praxis zu geben, die Ihnen in Ihrer täglichen Arbeit nützlich sein sollen. Alle Referenten sind erfahrene Kliniker mit umfangreicher Erfahrung am Patienten und stehen auch in den Diskussionen sehr gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.   

Wir würden uns sehr freuen, Sie erneut zahlreich bei unserer Fortbildungsveranstaltung begrüßen zu dürfen und hoffen auf eine interaktive Diskussion. Eine weitere Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch sowie zum Auffrischen alter und neuer Kontakte besteht im Anschluss an die Vorträge im Rahmen einer interaktiven Diskussion.

Mit freundlichen kollegialen Grüßen

Prof. Dr. Axel Dignaß

 

Termin: 4. September 2019

Uhrzeit: ab 17.30 Uhr

Ort: AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS, Konferenzzentrum (Haus F)
       Wilhelm-Epstein-Straße 4, 60431 Frankfurt am Main

 

Die Veranstaltung wird von der Landesärztekammer Hessen mit 4 Fortbildungspunkten zertifiziert.